Kranzniederlegung in Pyrgoi

Am Sonntag den 7.5.2017 wurde in Pyrgi an die 350 Opfer der deutschen Besatzungstruppen, Männer, Frauen, Säuglinge, Kinder und älteren Menschen, gedacht, die im April in 1944 getötet wurden. Pyrgi ist einer der Orte in Griechenland, die am meisten unter den deutschen Besatzungstruppen gelitten haben. Das Dorf wurde ausgeplündert und vollständig niedergebrannt.

Auf Einladung der Gemeinde Pyrgi nahm die Ständige Vertreterin des Generalkonsulats, Frau Anita Englert-Zerbin, an der Veranstaltung teil und legte einen Kranz nieder.

Kranzniederlegung in Pyrgoi
Kranzniederlegung in Pyrgoi
Sie verlassen die mobil-optimierte Website der Deutschen Auslandsvertretung.