Besuch im Rathaus der Stadt Thessaloniki
(© Pavlos Makridis)
Der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, MdB Michael Roth besuchte am 15.09.2016 die Jüdische Gemeinde Thessaloniki. Er traf dort mit dem Präsidenten der Jüdischen Gemeinde Thessaloniki, Herrn David Saltiel und anschließend im Rathaus Thessaloniki mit Bürgermeister Boutaris zu Arbeitstreffen zusammen.

Staatsminister Roth überbrachte seinen Gesprächspartnern die gute Nachricht, dass Deutschland beabsichtigt, mehrere Millionen Euro zur Schaffung und Errichtung des Holocaustmuseums und Bildungszentrums für Menschenrechte, zur Verfügung zu stellen. Das Museum wird von der Jüdischen Gemeinde Thessaloniki in Zusammenarbeit mit der Stadt auf einer Fläche errichtet werden, die die GAIOSE im Stadtviertel des alten Bahnhofs zur Verfügung stellt.

Besuch der Synagoge
(© Pavlos Makridis)
Staatsminister Roth hat Bürgermeister Boutaris, den Präsidenten der Jüdischen Gemeinde Thessaloniki, Herrn David Saltiel, und die GAIOSE AG nach Berlin eingeladen, um dort das Projekt dem Bundestag offiziell vorzustellen.

Roth unterstrich seinen persönlichen Einsatz für das Projekt, das von der reichen Geschichte und dem wichtigen Beitrag der Jüdischen Gemeinde Thessalonikis zum Leben der Stadt Thessalonikis Zeugnis ablegen und mit seinen Aktivitäten gerade die junge Generation auf die Bedeutung der Wahrung der Menschenrechte hinweisen werde.

Jewish Community of Thessaloniki: Visit of the Minister of State of the Federal Republic of Germany Mr. Michael Roth

Sie verlassen die mobil-optimierte Website der Deutschen Auslandsvertretung.