50 Jahre Élysée-Vertrag - 50 Jahre Deutsch-Französische Zusammenarbeit

50 Jahre Deutsch-Französische Zusammenarbeit

Der am 22. Januar 1963 von Staatspräsident Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer geschlossene Élysée-Vertrag eröffnete eine außergewöhnliche und in seiner Intensität einzigartige Freundschaft zwischen Frankreich und Deutschland. Er ist die politische, rechtliche und symbolische Grundlage für eine beispielhafte Zusammenarbeit zwischen zwei Staaten.

Die deutsch-französische Zusammenarbeit

Athen feiert den 50. Jahrestag des Elysée-Vertrags

50 Jahre deutsch-französische Freundschaft: Der französische und deutsche Botschafter in Griechenland, Herr Jean Loup Kuhn-Delforge und Wolfgang Dold.

Der 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags wurde offiziell in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem französichen Staatspräsident François Hollande, sowie den Regierungen und Parlamenten beider Länder gefeiert. In Athen haben die Herren Jean Loup Kuhn-Delforge und Wolfgang Dold, Botschafter von Frankreich bzw. Deutschland in Athen ihre Gäste im Rahmen eines gemeinsamen Empfangs in der Residenz des französischen Botschafters am 22. Januar 2013 empfangen.

Athen feiert den 50. Jahrestag des Elysée-Vertrags

Parlamente beschließen gemeinsame Erklärung

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU, r) und der Präsident der französischen Nationalversammlung, Claude Bartolone (PS), geben am 22.01.2013 in Berlin nach der erweiterten Präsidiumssitzung von Bundestag und Nationalversammlung eine Pressekonferenz. Anlass des Treffens war der Jahrestag der Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages am 22.01.1963 in Paris.

Bundestag und Assemblée nationale haben in einer gemeinsamen Sitzung am Dienstag, 22. Januar, im Reichstagsgebäude an den 50. Jahrestag der Unterzeichnung des deutsch-französischen Élysée-Vertrages erinnert. Nach Ansprachen von Bundestagspräsident Norbert Lammert, Staatspräsident  François Hollande, Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem Präsidenten der Assemblée nationale, Claude Bartolone, sowie Redebeiträgen der Fraktionsvorsitzenden verabschiedeten die Abgeordneten eine gemeinsame Erklärung.

Parlamente beschließen gemeinsame Erklärung

Starkes Signal der Zusammenarbeit

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande reichen sich am 22.01.2013 im Bundeskanzleramt in Berlin nach einer Pressekonferenz die Hände. Das Treffen findet im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50. Jahrestags des Elysee-Vertrags statt. Am 22.01.1963 wurde der deutsch-französische Freundschaftsvertrag unterzeichnet.

50 Jahre Élysée-Vertrag – ein Grund zu feiern. Aber auch ein Ansporn für die Politiker, die einzigartige Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich weiter zu vertiefen. Das ist die zentrale Botschaft von Bundeskanzlerin Merkel und Staatspräsident Hollande nach dem Jubiläums-Ministerrat beider Regierungen.

Starkes Signal der Zusammenarbeit

50 Jahre Élysée-Vertrag

Besuch des französischen Präsidenten - Bundespräsident Joachim Gauck und der Präsident der Französischen Republik, François Hollande, nach dem Empfang mit militärischen Ehren mit Berliner Schülerinnen und Schülern

Bundespräsident Joachim Gauck hat am 22. Januar 2013 den französischen Staatspräsidenten François Hollande mit militärischen Ehren in Schloss Bellevue empfangen. Anschließend trafen die beiden Staatsoberhäupter zu einem Gespräch zusammen. Anlass für den Besuch waren die Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages.

50 Jahre Élysée-Vertrag

Deutschland und Frankreich im Dienste Europas – heute mehr denn je!

Außenminister Guido Westerwelle (FDP,r) empfängt am 22.01.2013 in Berlin im Auswärtigen Amt den französischen Amtskollegen Außenminister Laurent Fabius im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag des Elysee-Vertrags. Mit dem Elysee-Vertrag hatten die beiden einstigen Kriegsgegner am 22. Januar 1963 ihre Aussöhnung besiegelt.

Gemeinsamer Beitrag der Außenminister Guido Westerwelle und Laurent Fabius anlässlich des 50. Jahrestages der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages. Erschienen u.a. in der französischen Tageszeitung Le Monde und in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 22.01.2013.

Deutschland und Frankreich im Dienste Europas – heute mehr denn je!

Gemeinsamer Artikel der Botschafter Jean Loup Kuhn-Delforge und Wolfgang Dold zum 50. Jahrestag des Élysée-Vertrages

50 Jahre deutsch-französische Freundschaft: Gemeinsamer Artikel der französischen und deutschen Botschafter in Griechenland, Herr Jean Loup Kuhn-Delforge und Herr Wolfgang Dold

Am 22. Januar 2013 jährt sich zum 50. Mal die Unterzeichnung des Elysée-Vertrages. Mit diesem „Vertrag über die Deutsch-Französische Zusammenarbeit“ haben Konrad Adenauer und Charles de Gaulle die Deutsch-Französische Freundschaft begründet, die heute in ihrer Dichte und Intensität international einmalig ist. Nicht nur die Regierungen arbeiten eng zusammen. Die deutsch-französische Partnerschaft ist auch eine Partnerschaft der Menschen und der Zivilgesellschaften diesseits und jenseits des Rheins.

Ein halbes Jahrhundert nach der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags

Baum der Freundschaft ist gewachsen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande treffen am 21.01.2013 in Berlin im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag des Elysee-Vertrags 200 deutsche und französische Studenten, Auszubildende und junge Berufstätige im Bundeskanzleramt.

Die Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag des Élysée-Vertrags haben für Bundeskanzlerin Angela Merkel mit vielen Fragen und noch mehr Gästen begonnen. Gemeinsam mit dem französischen Präsidenten Francois Hollande diskutierte sie im Kanzleramt mit rund 200 Jugendlichen aus Deutschland und Frankreich.

Baum der Freundschaft ist gewachsen

United Buddy Bears auf dem Champ de Mars in Paris

Anlässlich der 25 jährigen Städtepartnerschaft zwischen Paris und Berlin und des Jubiläums „50 Jahre Élysée-Vertrag“ waren die United Buddy Bears für 5 ½ Wochen zu Gast auf dem Champ de Mars. Die Ausstellung in Paris unterstrich die guten Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland sowie zwischen Paris und Berlin.

Anlässlich der 25 jährigen Städtepartnerschaft zwischen Paris und Berlin und des Jubiläums „50 Jahre Élysée-Vertrag“ waren die United Buddy Bears für 5 ½ Wochen zu Gast auf dem Champ de Mars. Die Ausstellung in Paris unterstrich die guten Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland sowie zwischen Paris und Berlin. In dem einzigartigen Projekt der United Buddy Bears repräsentieren 140 Bärenskulpturen ebenso viele Länder der Vereinten Nationen. Hand in Hand stehend werben die 2m großen Bären für Toleranz und ein friedliches Miteinander.

United Buddy Bears auf dem Champ de Mars in Paris

Deutsch-Französische Partnerschaft

Die deutsch-französische Partnerschaft ist auch in Griechenland lebendig - ob gemeinsame Kulturprojekte, Demarchen oder Interviews der Botschafter  - regelmäßig stimmen sich die Abteilungen unserer Botschaften untereinander ab und suchen nach neuen Möglichkeiten der Kooperation.

50 Jahre Élysée-Vertrag

50 Jahre Élysée-Vertrag

Mit einem Deutsch-Französischen Jahr und einer Vielzahl von Veranstaltungen feierte Frankreich und Deutschland den 50. Jahrestag des Élysée-Vertrags. Denn die deutsch-französische Freundschaft ist der Motor der europäischen Einigung und betrifft uns alle.

50 Jahre deutsch-französische Freundschaft

50 Jahre Élysée-Vertrag

50 Jahre Élysée-Vertrag

 
(© AA)

Deutsch-Französische Website

Logo Deutsch-Französische Webseite

Die Website zur deutsch-französischen Zusammenarbeit mit aktuellen Meldungen, wichtigen Grundlagentexten und Übereinkommen.

Außerdem: praktische Tipps, Diskussionsforen, ein Veranstaltungskalender und regelmäßig neue Themenschwerpunkte. Ein echtes deutsch-französisches Portal mit einem reichhaltigen Informationsangebot.

Sie verlassen die mobil-optimierte Website der Deutschen Auslandsvertretung.